Menschenrecht auf hochwertige, inklusive Bildung für alle Lernenden

 

Zehn Jahre ist es her, dass Deutschland die UN-Behinderten-rechtskonvention unterzeichnet und damit versprochen hat, dass Kinder mit Behinderungen das gleiche Recht auf Bildung in den Regelschulen bekommen wie alle anderen Kinder auch. Seither dürfen Eltern behinderter Kinder den Lernort frei wählen.

Jedoch hat Bayern die bayerischen Schulgesetze nicht angemessen novelliert. Das hat dazu geführt, dass sich die inklusiven Lern-bedingungen an den Regelschulen bis heute kaum verbessert haben und bisher nur integrativ aber nicht inklusiv unterrichtet wird. 

​Wir wünschen Inklusion von Anfang an und möchten uns mit dieser Petition an die Politik wenden um die inklusive Schulentwicklung voran zu treiben. Deshalb haben wir konkrete Forderungen gestellt. 

Susann Dohm

 

Kostenübernahme für Bildungsmaßnahme unseres behinderten Sohnes

Starnberg VERWEIGERT behinderten Menschen Teilhabeleistung als Schulbegleitung (Inklusion)

Schulbegleitung Bayern - wir fordern Kontinuität, faire Bezahlung statt prekärer Bedingungen

 

 

 

 

 

 

 

Copyright / Urheberrechte
Die aufgelisteten Zitate stammen aus unters chiedlichen Quellen - teilweise selbst verfaßt, teilweise von
anderen Autoren bzw. aus Internetseiten, zugesandten Mails etc. Leider sind die ursprünglichen Urheber,
Autoren oder eventuelle Rechte-Inhaber nicht immer nachvollziehbar. Bei der Auswahl bin ich bemüht,
keine geltenden Urheberrechte oder gültige Copyrights zu verletzen. Im Falle einer versehentlichen Rechtsverletzung, bitte ich um eine kurze Nachricht. Eine nicht vorhandene Quellenangabe hole ich dann sofort nach bzw. entferne das Zitat von der Webseite. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Inklusionsbewegung Starnberg