IMPRESSUM

 

 

 

 


 

„Inklusion ist kein Sozialprojekt
sondern ein Menschenrecht und 
der Schlüssel für individuelles Lernen.“



Inklusionsbewegung Starnberg
Selbsthilfegruppe und Elterninitiative
Frau Susann Dohm

Von-der-Tann-Str. 31
82319 Starnberg

Telefon Büro:  0 81 51 / 55 995 83

Mobil und Whatsapp:    01 72 / 2 66 77 20

Mail: info@inklusionsbewegung-starnberg.de

https://www.facebook.com/profile.php?id=100011091284600
 

 

 

 


Selbsthilfegruppe online: 

https://www.facebook.com/groups/335886550090049/


 

 

 

 


Die Selbsthilfegruppe und Elterninitiative "Inklusionsbewegung Starnberg" wurde im
Herbst 2016 von Eltern gegründet, damit ihren Kindern mit Einschränkungen die Möglichkeit erhalten, ihr Recht auf einen inklusiven Schulplatz am Wohnort auch einfordern zu können, da Inklusion bereits am Wohnort, in der Nachbarschaft beginnt.

Kinder die weit entfernte Ganztagsförderschulen/Sonderschulen besuchen, haben
kaum Gelegenheit Freundschaften am Wohnort zu finden und aktiv zu leben.
Sie wachsen am eigenen Wohnort oft wie Fremde auf.

Der weite Weg zu den Förderschulen, den diese oft kranken und behinderten Kinder
aushalten müssen, widerspricht der UN-Behindertenrechtskonvention. 
Dies ist Selektion und Exklusion.

 

Seit Deutschland die UN Resolution ratifiziert hat, dürfen die Eltern den Lernort wählen.
Jedoch hat Bayern die Novellierung der bayerischen Schulgesetze nicht weiter entwickelt. Das hat dazu geführt, dass sich die inklusiven Lernbedingungen an den Regelschulen bis heute kaum verbessert haben.

 

Wir wünschen eine Entwicklung von flächendeckender Inklusion an den Regelschulen.
Das können wir nur erreichen, wenn die vorhandenen Mittel und die sonderpädagogische Förderung für Regelschulen konsequent von den Förderschulen umgeschichtet werden.

 

Bisher haben in Bayern in 10 Jahren nur ca. 250 Regelschulen das Profil Inklusion entwickelt.

Eine inklusive Beschulung ist derzeit NUR mit einer fest angestellten Sonderpädagogin möglich, da Regelschullehrer keine sonderpädagogische Ausbildung haben und der mobile sonderpädagogische Dienst viel zu selten an den Regelschulen ist.

 

 

 

 

 

 

„Inklusion ist ein Menschenrecht und der Schlüssel für
individuelles Lernen. Es wird zu mehr Freiheit, mehr
Menschlichkeit und mehr Demokratie an unseren Schulen
führen und ermöglicht das soziale Lernen der Kinder!
Inklusion ist die größte Bildungsreform der vergangenen
Jahrzehnte. Menschen ohne Behinderungen haben kein Recht Behinderte weiter auszuschließen.“
Susann Dohm

 

 

 

 

 

 

 

Copyright / Urheberrechte
Die aufgelisteten Zitate stammen aus unters chiedlichen Quellen - teilweise selbst verfaßt, teilweise von
anderen Autoren bzw. aus Internetseiten, zugesandten Mails etc. Leider sind die ursprünglichen Urheber,
Autoren oder eventuelle Rechte-Inhaber nicht immer nachvollziehbar. Bei der Auswahl bin ich bemüht,
keine geltenden Urheberrechte oder gültige Copyrights zu verletzen. Im Falle einer versehentlichen Rechtsverletzung, bitte ich um eine kurze Nachricht. Eine nicht vorhandene Quellenangabe hole ich dann sofort nach bzw. entferne das Zitat von der Webseite. 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Inklusionsbewegung Starnberg